Barcelona – 3 Tage in der katalanischen Metropole

Bevor es für uns nach einen 3 wöchigen Spanien Roadtrip zurück Deutschland ging stand noch ein wichtiger Punkt auf der Liste. Barcelona – die spanische Millionenmetropole direkt an der Küste. In diesem Blog erfährst Du von meinen Must-See Sehenswürdigkeiten, die Du auf deinem keinen Fall verpassen solltest.

Sagrada Família

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ist die sich seit 1882 im Bau befindliche Sagrada Família im Herzen der Stadt. Entworfen wurde sie von Antoni Gaudi, welcher durch viele weitere Gebäude in der Stadt, die Metropole sehr prägt. Um das Innere der Kirche zu besichtigen ist es auf jeden Fall zu empfehlen vorab online Tickets zu kaufen.

Zwei weitere spektakuläre Gebäude des spanischen Architekten sind die “Casae Milà” und “Case Batllo”. Beide Häuser, welche nur ca. 5 Minuten zu Fuß von einander entfernt sind, repräsentieren den charakteristischen Baustil Gaudis mit verspielten, bunten Fassaden sowie vielen abgerundet und runden Elementen.

Die Küste Barcelonas mit der Seilbahn “Transbordador Aeri del Port”

Um das Küstengebiet der Stadt mit Häfen und Sandstränden vom Zentrum aus zu erreichen, lohnt es sich ein Stück auf der 1,2 km langen Promenade La Rambla, welche am Plaça de Catalunya startet zu gehen. Seitlich und auf ihr lässt sich von kleinen Cafes über Blumenläden bis hin zu Modegeschäften alles finden.

Am Rande der La Rambla befindet sich zudem die berühmte Markthalle “La Boqueria” mit vielen kleinen Lebensmittelständen, Cafes, sowie Kiosks.

Neben einem Spaziergang entlang des Strandes, welcher zum Zeitpunkt unseres Besuchs leider gesperrt war, gibt es auch die Möglichkeit den Hafen von oben aus einer Seilbahn zu erkunden, welche am Hang vom Montjuïc endet.

Das Olympiastadion in Barcelona

Nicht unweit der Bergstation befindet sich das ehemalige Olympia Zentrum Barcelonas mit großen Stadien und weitläufigen Plätzen aus dem Jahr 1992.

Zurück im Zentrum der Stadt gibt es eine Weitere Möglichkeit die Hauptstadt Kataloniens von oben aus zu beobachten – auf dem Dach der Kathedrale von Barcelona. Von hier aus hat man einen 360° Blick über die ganze Stadt inklusive dem Hafen und dem Montjuïc. Die Kathedrale befindet sich außerdem direkt in der Altstadt Barcelonas, welche mit vielen kleinen Gasen und Restaurants vor allem Abends eine schöne Atmosphäre bieten.

Der Kirchturm der Kathedrale von Barcelona

Zu guter Letzt noch einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt – der Park Güell. Dieser liegt zwar außerhalb des Stadtzentrums jedoch ist er einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Diese ca. 17 Hektar große Parkanlage, welche vom Architekten Gaudi geplant wurde, beinhaltet mehrer Gebäude, die man auch von Innen besichtigen kann, sowie Plätze und Brunnen ganz in seinem Stil. Auch hier ist es dringend zu empfehlen vorab online Tickets zu kaufen.

Blick vom Park Güell auf Barcelona

In den 2 Tage während unseres Besuchs in Barcelona konnte wir uns ein tolles Bild der Stadt machen, auch wenn wir manch ein Ort auf Grund der kürze der Zeit nicht besichtigten konnten.

Anmerkung: Der Zeitpunkt, an dem wir diese Reise unternommen haben liegt bereits einige Zeit vor dem Veröffentlichungsdatum dieses Blogs und somit auch vor der Corona-Pandemie!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.